Am 2. Juli 2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums und der VABO-Klasse  sowie eine ehemalige Schülerin die Ehre, dem neu gewählten Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz einen Einblick zu verschaffen, welche Arbeit die IB Schule für die Stadt Böblingen leistet, und sie auf diese Weise prägnant vorzustellen.

Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums machten hierbei den Anfang, indem sie nach einer kurzen Vorstellung der verschiedenen Schularten, die an der IB Schule generell angeboten werden, erzählten, weshalb sie sich überhaupt für die IB Beruflichen Schulen entschieden haben. „Das Fach Psychologie hat mich schon immer interessiert und da es nur wenige Schulen in Böblingen gibt, welche dieses Profil anbieten, fiel mir die Entscheidung nicht schwer“, so einer der mitwirkenden Schüler. In einer sehr eindrucksvollen Präsentation führten sie Herrn Dr. Belz vor, welche komplexen Thematiken das Profilfach Pädagogik und Psychologie beinhaltet und wie man anhand erlernter Theorien und Fallbeispiele diese auch an den Mitmenschen im realen Leben anwenden kann. Hierzu haben unsere Schülerinnen und Schüler es nicht gescheut, auch schauspielerisch tätig zu werden, um Themen wie Lernen am Modell oder Wahrnehmung für alle Beteiligten noch anschaulicher zu machen. Ferner wurde der Bürgermeister selbst unter die Lupe genommen und als Privatperson analysiert, was zu großer Freude seitens Herr Dr. Belz führte.

Weiter ging es im VABO-Klassenzimmer, wo sich Schülerinnen und Schüler aus Ländern wie Syrien, Albanien, Iran, Afghanistan vorstellten, indem sie sehr bewegend ihre jeweilige eigene Geschichte erzählten, die noch vor wenigen Jahren von traumatischen Erlebnissen, zahlreichen Hürden und Angst geprägt war. Glücklicherweise haben ihre Geschichten hier in Deutschland nun aber einen Wendepunkt erfahren, und durften schulischen Erfolg, Akzeptanz und Selbstentfaltung verbuchen. Für diese Chance sind die VABO-Schüler aus tiefstem Herzen dankbar.

Nach einer kleinen Stärkung durch internationale Köstlichkeiten wurde noch der selbstgedrehte Kurzfilm „Trash“ abgespielt. Er macht auf die aktuelle Müllproblematik auf dem Flugfeld aufmerksam  und wurde tatsächlich so gut produziert, dass Herr Dr. Belz die gelungene Aufbereitung des Themas lobte, dem sich auch die Stadt stellen wird.

Dieser Tag war schlussendlich ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler der IB Beruflichen Schulen in Böblingen haben einen bleibenden Eindruck bei Herrn Dr. Belz hinterlassen, und man darf sich auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Böblingen freuen.