Seit einem Jahr besucht der junge Gambier Mustapha Saidi die VABO Klasse der IB Beruflichen Schulen in Böblingen und hat sie in diesem Schuljahr 2017 / 18 erfolgreich abgeschlossen. Vor zwei Jahren ist er alleine nach Deutschland gekommen und hat hier auch keine Angehörigen. Sein Beweggrund, die Heimat und die Familie hinter sich zu lassen, war die Kunst. „Ich habe in Gambia zwar als Künstler gearbeitet, und war auch als solcher anerkannt, aber in Deutschland kann ich mich als Künstler viel besser ausleben“, betont Mustapha. Deswegen sei es ihm auch so wichtig, die deutsche Sprache noch viel besser zu lernen. „Als Künstler möchte ich mich ausdrücken können. Mir ist es wichtig, mich in dem Land zu integrieren, in dem ich lebe.“ Beim IB Böblingen gefällt ihm vor allem, dass er die Möglichkeit hatte, einerseits mit viel Spaß und Abwechslung die deutsche Sprache zu lernen, sich aber andererseits auch künstlerisch auszuleben – beispielsweise im Zuge der Projekttage.

Bereits als Kind hat Mustapha angefangen zu malen und seitdem bestimmt die Kunst sein Leben. In Gambia konnte er teilweise Bilder an Hotels verkaufen. „Manchmal hatte ich Erfolg, und manchmal nicht.“ Erste Erfolge zeichnen sich auch in Deutschland mit einer Ausstellung seiner Werke im Rathaus in Böblingen ab. Die Anerkennung, die er in hier durch die Ausstellung erfährt, bestätigt den jungen Gambier in seinen Plänen für die Zukunft. „Ich konnte bereits ein Bild verkaufen. Am liebsten möchte ich in Zukunft die ganze Zeit nur malen. Aber ich besuche auch weiterhin die IB Beruflichen Schulen, um in der fortgeschrittenen VABO Klasse meine Sprache zu verbessern.“ Um sich besser ausdrücken zu können, möchte Mustapha das Sprachniveau B1 oder sogar B2 erreichen, auch wenn das manchmal Hausaufgaben statt Kunst bedeutet.

Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute und weitere Erfolge auf diesem Wege!